Am Samstag, 04. März stand für die Damen I aus Höhenkirchen der letzte Spieltag der Saison an. Die Gegner des Spieltages waren die Damen II und Damen III von SW München.

Durch die Ergebnisse des vorangegangenen Spieltages war bereits vor dem letzten Spieltag relativ klar, dass die Höhenkirchnerinnen die Saison mit dem dritten Tabellenplatz abschließen werden. Daher freuten sich die Damen I auf zwei schöne, abschließende und spannende Spiele gegen die Gegner von SW München, die aktuell auf Platz vier (Damen III) und Platz zwei (Damen II) der Tabelle standen.

Da Trainer Philipp Heß mit seiner Mannschaft zeitgleich um den Aufstieg spielte (An dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg!), reisten die Mädels ohne Trainer zu ihrem letzten Spieltag.

Die Damen aus Höhenkirchen starteten souverän in den ersten Satz gegen die Damen III von Schwarz-Weiß München und konnten diesen relativ eindeutig für sich entscheiden. Im zweiten Satz fanden die Gegner immer besser ins Spiel, sodass sich die Höhenkirchnerinnen im zweiten und dritten Satz geschlagen geben mussten. Durch einen guten vierten Satz konnten sich die Damen I in den fünften Satz kämpfen, welchen die Damen aus Höhenkirchen letztendlich für sich entscheiden konnten und somit die ersten zwei Tabellenpunkte des Tages gewannen.

Im zweiten Spiel standen die Damen aus Höhenkirchen der Damen II von SW München gegenüber, welche die Chance hatten durch drei Punkte den direkten Aufstieg, vor heimischen Publikum, in die Bezirksliga zu erreichen. Dies lies schon erahnen, dass es ein hart umkämpftes und emotionales Spiel werden würde. Im ersten Satz mussten sich die Höhenkirchnerinnen deutlich geschlagen geben. Im zweiten Satz fanden sie dann allerdings immer besser ins Spiel und konnten diesen sowie auch den dritten Satz für sich entscheiden. Da auf Seiten der Heimmannschaft der Aufstiegsdruck bzw. -wunsch deutlich zu spüren war, kämpften sie sich zurück und entschieden den vierten Satz für sich. Somit führte auch dieses Spiel in den fünften Satz. Die Damen aus Höhenkirchen hatten über die Saison eine herausragende Fünfsatz-Spiel-Quote, sodass sie mit viel Selbstbewusstsein und Siegeswillen das Spielfeld betraten. In einem sehr spannenden und emotionalen fünften Satz konnten die Damen, trotz lautstarker gegnerischen Bank, auch dieses Spiel 3:2 gewinnen und zwei weitere Punkte auf ihrem Konto verbuchen.

Die Bilanz des letzten Spieltages waren zwei schöne und spannende Spiele mit zwei Siegen sowie vier Punkte für die Höhenkirchner Mädels – ein gelungener Saisonabschluss!

 

Auch wenn die Saison in der Bezirksklasse mit dem 3.Platz bereits beendet wurde, so stand für die Höhenkirchner Volleyballerinnen am Montag den 6.3. das letzte Spiel der Saison an: Das Pokalfinale gegen Grafing in der heimischen Halle.

Das Spiel war einem Pokalfinale würdig: 5 stark umkämpfte und spannende Sätze mit schönen Ballwechseln und guter Stimmung. Letztendlich konnten die Damen I das Spiel gegen den Bezirksligisten für sich entscheiden und der Pokalsieg ging nach Höhenkirchen. Durch den Sieg haben sich die Volleyballerinnen für den Bezirkspokal am 25.3. in Germering qualifiziert.

Die Freude über den Titel Kreispokalsieger und den hervorragenden Tabellenplatz in der Bezirksklasse schließt die Saison 2016/17 gebührend ab. In diesem Zuge bedankt sich die Mannschaft vor allem bei ihrem Trainer Philipp Heß der das Team stets mit unermüdlichen Einsatz und Spaß unterstützt und zu Höchstleistungen getrieben hat.