Das neue Jahr startete für die Damen 1 der Spielvereinigung mit einem Spieltag in der Generali-Halle in Unterhaching am 9.01.2016. Die Gegner sollten der TSV Unterhaching III und der TSV TB München II sein.

 

Zuerst ging es gegen den TSV Turnerbund II, der zugleich der direkte Tabellengegner der Höhenkirchener Mädels war. Nach zwei Wochen „volleyballfreier“ Zeit fand das Team rund um Kapitän Caroline König nur schwer ins Spiel und musste den ersten Satz 19:25 abgeben. Nach motivierenden Worten des Trainers und einem lautstarken Rückhalt durch die Auswechselspielerinnen auf der Bank ging es in den zweiten Satz: Hier konnten die Mädels durch druckvolle Aufschläge und taktische Spielzüge ihre Stärken unter Beweis stellen und diesen Satz mit 25:19 für sich entscheiden. Im dritten Satz, der bekanntlich der Schwerste ist, startete das Team mit einer 10:6 Führung. Mit einer gegnerischen Aufschlagserie von 9 Punkten und einer schwächelnden Annahme auf höhenkirchener Seite drehten die jungen Mädels vom TSV TB München II das Spiel und es wurde nochmal spannend. Nach einer Auszeit von Trainer Philipp Heß kämpfte sich das Team nochmal ran, musste sich aber am Ende mit 23:25 in diesem Satz geschlagen geben. Es stand demnach 1:2 in Sätzen für den Gegner und es hieß im vierten Satz nochmal alle Kräfte zu mobilisieren, um in den Tie Break zu kommen. Doch leider konnte die Damen I in diesem Satz nicht mehr viel gegen die quirligen Mädels vom TSV Turnerbund II ausrichten und gingen deshalb mit 18:25 und 1:3 in Sätzen vom Platz.

Nach einer kurzen Pause, in der es hieß sich zu stärken und zu erholen, startete das Spiel gegen die Mannschaft aus Unterhaching. Hier fanden die Höhenkirchener Damen durch eine stabilere Annahme gut ins Spiel und konnten den ersten Satz mit 25:18 für sich entscheiden. Im zweiten Satz folgte eine weiterhin konstante Leistung mit anschließendem souveränen Satzgewinn (25:14). Im nächsten Satz, der zugleich ein Entscheidungssatz sein konnte, fand auch das Team aus Unterhaching ins Spiel und es wurde aufgrund von kleinen Konzentrationsschwächen nochmal knapp. Am Ende hatten jedoch die Damen der Spielvereinigung den längeren Atem und der Satz ging ebenso wie das Spiel nach Höhenkirchen.

Die Bilanz der letzten 16 Ligaspiele lässt sich sehen: 12 gewonnen, 4 verloren, 37 Punkte, Platz 1!

 

Ein paar Tage später stand das Pokalhalbfinale gegen den VfR Garching in der heimischen Halle an. Der erste Satz war direkt heiß umkämpft und ging mit 23:25 an die Gäste aus Garching. Im zweiten Satz konnten die Damen aus Höhenkirchen durch viel Druck am Netz in Führung gehen und das 1:1 in Sätzen herausspielen. Nach dem Seitenwechsel ging es nahtlos in den dritten Satz über. Durch anfängliche Annahmeschwierigkeiten ging der Gegner mit 7 Punkten in Führung. Das Team der Spielvereinigung kämpfte sich aber nach motivierenden Worten des Trainers wieder ran und konnte den Satz mit 27:25 für sich entscheiden. Im vierten Satz, der zugleich die Entscheidung hätte bringen können, fanden die Mädels nur schwer ins Spiel und der Gegner zog mit starken Aufschlagserien davon. Der Satz (17:25) brachte somit den Ausgleich und es ging in den Tie Break. Schwer zu sagen, ob es an der Kondition oder der bereits fortgeschrittenen Zeit (22:30uhr) lag, jedoch konnten die Höhenkirchener Damen ihre Stärken nicht mehr aufs Feld bringen und mussten sich am Ende gegen das Team aus Garching geschlagen geben.

 

Der nächste und auch letzte Spieltag der Damen 1 findet am 20.2.2016 in der heimischen Halle in Siegertsbrunn am Bahnhof statt – Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer! Spielbeginn ist um 14:30 Uhr.