Am Samstag, den 10. Oktober startete die Damen I der SpVgg Höhenkirchen in die neue Bezirksklasse-Saison 2015/16. Gastgeber Rosenheim empfing neben den Höhenkirchner Damen noch den altbekannten Gegner TSV Trudering.

Gleich das erste Spiel gegen den TSV Trudering forderte Konzentration und Einsatz. Einige Begegnungen in der Vergangenheit haben bereits gezeigt, dass beide Mannschaften ihre Stärken und Schwächen haben, was meist einen knappen Sieg bzw. Niederlage bedeutete. Voller Motivation und Selbstvertrauen konnten die Damen mit klugen Spielzügen und einer guten Abwehr den ersten Satz für sich entscheiden. Gleich im Anschluss konnten die Mädls des TSV Trudering aufgrund Annahmeschwächen auf Höhenkirchner Seite aber ausgleichen und holten sich den zweiten Satz. Im dritten Durchgang zeigten die Mittelblocker der Spielvereinigung ihr Können und machten es Gegner schwer seine Angriffe durchzubringen. Zudem wurde mit gekonnten Aufschlägen – auf die in der Vorbereitung besonders Wert gelegt wurde – die gegnerische Annahme verunsichert. Mit einigen Punkten Abstand sicherte sich die Mannschaft den dritten Satz. Und auch im vierten Satz ließ sich das Team um Trainer Philipp Heß nicht beirren und zeigte eine starke und solide Leistung die von einer lauten Zuschauerbank unterstützt wurde. Dies brachte den Damen den ersten Saisonsieg gegen den TSV Trudering ein.

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber konnte man zunächst nicht an die vorherige Leistung anknüpfen. Eine fehlerhafte Annahme lies die Höhenkirchner Mannschaft schnell mit 1:10 zurückliegen. Nach einer Auszeit und aufbauenden Worten kämpfte sich das Team aber wieder nach vorne. Gute Aufschläge und harte Angriffe erwiesen sich als schnelle Punktelieferanten und sorgten für eine Aufholjagd, die am Schluss mit dem knappen Satzgewinn belohnt wurde. Der Schwung wurde mitgenommen in den anschließenden Durchgang. Spannende Ballwechsel und spektakuläre Abwehraktionen zeigten das ausgeglichene Niveau beider Teams. Am Ende konnten die Damen der Spielvereinigung aber auf einen 2:0 Spielstand blicken und waren somit klar im Vorteil. Der dritte Satz startete gut und die Damen bauten eine leichte Führung auf, die vom Gegner gegen Ende allerdings wieder verkürzt werden konnte. Das Höhenkirchner Team brauchte einige Anläufe um den Matchball zu verwandeln, zeigte am Schluss aber die besseren Nerven und entschied das Spiel 3:0 für sich.

Einen besseren Saisonstart hätte es nach einer guten Vorbereitung nicht geben können. Neben drei weiteren Spieltagen im Oktober kämpfen die Damen auch im November um wichtige Punkte für die Tabelle.