An den spieltagreichen Oktober knüpfte die Damen 1 nach einem freien Wochenende direkt mit einem ebenso aktiven November an. Es galt 3 Ligaspieltage innerhalb von 3 Wochen zu absolvieren.

So ging es am 14.11.2015 nach Solln, wo uns die dortige Heimmannschaft und der MTV München erwarteten. Die Höhenkirchner Mädels starteten souverän in das erste Spiel gegen Solln. Ein paar Einbrüche im zweiten Satz konnten auch schnell wieder behoben werden und so ging die Damen 1 mit einem 3:1 Sieg aus dieser Begegnung.

Im zweiten Spiel traf die SpVgg auf den MTV München, der an diesem Tag seinen ersten Spieltag der Saison bestritt. Der erste Satz war geprägt von vielen guten Abwehrleistungen auf beiden Seiten, sodass es zu einem spannenden Hin und Her kam. Trotz eines Punkterückstands von 19:23 Punkten ließen sich die Höhenkirchner Mädels nicht beirren und konnten durch starke Aufschläge und Angriffe den ersten Satz für sich entscheiden. Das durch die vielen Spieltage mittlerweile gut eingespielte Höhenkirchner Team zeigte in den folgenden beiden Sätzen ihre Überlegenheit und konnte den MTV mit einem 3:0 schlagen. Somit nahmen die Damen 6 weitere wichtige Punkte mit nach Hause.

 

Viel Zeit zum Verschnaufen gab es nicht, denn das darauffolgende Wochenende ging es gleich weiter zum DJK SB München Ost, wo das Team auch erneut gegen den TSV Solln antrat. Das erste Spiel gegen den TSV Solln verlief in den ersten beiden Sätzen recht souverän, doch im dritten Satz klappte auf einmal nichts mehr: Viele Aufschlag- und Leichtsinnsfehler machten sich in einem über 10 Punkte-Rückstand sichtbar. Aber so leicht wollten sich die Damen nicht geschlagen geben und schafften es ihr eigentliches Können nochmal zu zeigen. Zum Schluss hieß es 25:23 für das Höhenkirchner Team und sowohl der Gegner, als auch der Schiri waren erstaunt über diese unglaubliche Aufholjagd.

Im zweiten Spiel trafen die Höhenkirchner auf die ehrgeizige Jugendmannschaft des DJK SB München Ost. Dass die Mädels vom DJK nicht zu unterschätzen galt, zeigte sich gleich im ersten Satz, die durch druckvolle Aufschläge unsere Annahme von Beginn an ins Wanken brachte. Mit einem Rückstand von 11:18 Punkten fand die Höhenkirchner Mannschaft langsam ins Spiel und gewannen die nächsten Punkte. Mit Erinnerung an die Aufholjagd gegen den TSV Solln nahm der Trainer vom DJK SB München Ost relativ bald eine Auszeit. Letztlich hieß es im ersten Satz 19:25 für den DJK. Die nächsten Sätze wurden auf Augenhöhe gespielt und abwechselnd gewonnen, sodass es zum Tie-Break kam. Auch im fünften Satz starteten die Höhenkirchner Damen beschwerlich und mussten sich ganz knapp mit 13:15 Punkten geschlagen geben. Nichtsdestotrotz konnten die SpVgg 4 von 6 möglichen Punkten einfahren.

 

Dass sich die vielen Spieltage bei den Höhenkirchner Volleyballmädels allmählich bemerkbar machten, zeigte der letzte Spieltag im November: die Damen 1 reisten am 28.11. erneut nach Rosenheim, um gegen die bereits bekannten Mannschaften aus Rosenheim und Heimstetten zu spielen. Im ersten Spiel gegen SV Heimstetten konnten die Damen – trotz einiger Durchhänger – deutlich die Sätze für sich entscheiden (25:8; 25:14; 25:18).

Doch das zweite Spiel gegen den direkten Tabellennachbar MTV Rosenheim zerrte sichtbar an den Kräften der Höhenkirchner Mädels: So konnte die Damen 1 zwar einen Satz klar gewinnen, jedoch musste sie sich insgesamt mit einem 1:3 dem an diesem Tag überlegenen Team aus Rosenheim geschlagen geben.

 

Nach diesem letzten Spieltag im Jahr 2015 blickt die Damen 1 auf einen insgesamt sehr erfolgreichen Spieltagmarathon im Oktober und November zurück: Mit insgesamt 11 von 14 gewonnen Spielen belegen die Mädels derzeit den 1. Platz in der Tabelle. Im neuen Jahr startet sie am 09.01. in Unterhaching und am 20.02 vor heimischem Publikum voller Energie in die zwei letzten Spieltage der Saison.

 

Ganz Schluss mit Volleyball für das Jahr 2015 war dann aber doch noch nicht: Am 15.12. ging es für die Damen 1 noch in die zweite Pokalrunde gegen die Kreisligamannschaft aus Hallbergmoos. Trainer Philipp nutzte die Gelegenheit, um ein paar neue taktische Spielzüge zu testen und die Höhenkirchner Mädels konnten einen 3:0 Sieg nach Hause fahren. Damit steht die Damen 1 im Pokalhalbfinale, welches Anfang 2016 ausgetragen werden wird.